Welcome to WTSL - Click to Enter
www.kagyu-medialab.org/wogmin
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DRIGUNG DZOGCHEN COMMUNITY
STAUFENBERG, GERMANY
founded by Ontül Rinpoche in September 2001

H.E. Togden Rinpoche visited our place something like 6 years ago and gave very strong prophecies that this centre will be very great in future with lots of Lamas and Rinpoche. When Ontül Rinpoche visited our place in September 2001, He agreed to give His 10 year Drigung Dzogchen teaching cycle here. He also said, that there is a very strong blessing with this and that it is a very good sign that karmic fruition ripens is a special manner. 

PALDEN DHARMA TARE LING E:V: was named by His Eminence Garchen Triptül Rinpoche in June 2001.

First year Drigung Dzogchen Teachings will commence in Year 2002. Kindly contact below persons to register.

Full Programs for the 10 Year Gradual Study & Practice plan can be view from this site.

Teaching & practice location :

PALDEN DHARMA TARE LING E:V:

Contact person : Sabine Gerbich

Address : Schäfergasse 2, 
35460 Staufenberg, Germany.

Tel & Fax : ++49-6406-73423

Website : www.palden-dharma-tare.de

E-mail : palden-dharma@t-online.de



Yangsab - 10 jährigen Dzogchen Kurses

Yangsab, die sehr tiefgründigen Lehren von Rintschen Phüntsog, werden von Ontul Rinpoche im Rahmen eines 10 jährigen Dzogchen Kurses gelehrt werden.

Palden Dharma Tare Ling wird ein Platz sein, an dem diese Lehren auch über die Lehrtätigkeit von Ontul Rinpoche hinaus praktiziert, vor allem aber übersetzt werden und einer möglichst großen Gruppe von Praktizierenden zur Verfügung gestellt werden.

Es handelt sich um eine eigenständige Praxislinie, die innerhalb der Drikung-Kagyü Linie gehalten wird.
Die gesamten Yangsab Lehren sind in 4 tibetischen Folios zusammengefasst. Es handelt sich um Termas, die von Rintchen Phüntsog entdeckt wurden.



Die Drikung Kagyü Maha Ati (oder Dzogchen) Linie

Die Übertragungslinie

Die Übertragungsliene geht von Guru Rinpoche zum König Mutik Tsenpo, dem Sohn von König Tritsong Detsen, und von diesem zu dem Tertön der Drikunglinie, Rintchen Phüntsog. Er war der 17. Linienhalter der Drikung Kagyü Linie & der Entdecker der Yangsab Termas. Bis zum heutigen Tag wird diese Linie von Chökyi Jungne (dem jetzigen S.H. Chungtsang Rinpoche) und Thrinle Lhündrub (dem jetzigen S.H. Chetsang Rinpoche) gehalten.

Kurze Einführung

Die Yangsab Lehren (die Praktiken der sehr tiefgründigen Vision) werden als die höchsten von allen Yanas angesehen -sie verkörpern die Essenz der tantrischen Lehren. Es handelt sich hier um eine Dzogchen Praxis, die zur Drikung Linie gehört, da sie von dem Drikung Tertön (d.i. ein Entdecker verborgener Schätze) Rintchen Phüntsog entdeckt wurde, der gleichzeitig der 17. Thronhalter der ruhmreichen Drikung Linie war. Im achten Jahrhundert lud der tibetische König Tritsong Detsen, eine Emanation Manjushris, Guru Rinpoche nach Tibet, dem Land des Schnees ein, damit dieser die dämonischen Kräfte unterwerfen möge, die dem Dharma feindlich gesinnt waren. Nachdem seine Wünsche erfüllt waren und auch das Kloster Samye 
gegründet war, zeigte der König die Zeichen des bevorstehenden Todes und starb kurz darauf. Danach wurde sein Sohn, Prinz Mutik Tsenpo (auch bekannt als Sena Lek) König und erhielt die Yangsab Einweihungen und Erläuterungen von Guru Rinpoche.

Der junge König erkannte bald, dass die Verpflichtungen eines Königs so zahlreich waren, dass er nur wenig Zeit hatte, Dharma zu praktizieren. Daher riet Guru Rinpoche ihm, die Praxis in eine Textform zu bringen und sechs Kopien davon auf dauerhaftem Material wie Platten von Gold, Türkis, Kupfer und ähnlichem zu machen. 

Diese wurden dann in kostbare Tücher gehüllt und von Yeshe Tsogyal in Zhoto Terdrom, einem Kalksteinmassiv im Norden, in der Höhle die "Große Versammlungshalle der Dakinis" genannt (Khandro Tsog Khang Kiri Yang Song Namkha Phug), in einer turmhohen Spitze versteckt.

Dieses Terma wurde vom 17. Drikung Kyabgön, dem Tertön Gyalwang Rintchen Phüntsog, der selbst eine Ausstrahlung von König Mutig Tsepo war, in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts entdeckt. Diese Yangsab Lehren wurden dann ungebrochen in der Drikung Linie gehalten und weitergegeben.

http://www.palden-dharma-tare.de/yangsab.htm


Drigung Dzogchen 
10 Year Study Program & Schedule

First Year - October, 2002 (in Staufenberg)
Preliminary (Ngondro) Teachings & Practices
Four ways of Turning the Mind, Refuge, Purification, Merit Accumulation & Lama's Meditation
(incl. empowerment of of Three Roots - Lama, Yidam & Dakini).
(from Yangzab Terma revealed by Tertön Gyalwang Rinchen Phuntsog)



Second Year - 2003 (in Staufenberg)
Meditation (Deity Hayagriva) Teachings & Practices.
(incl. empowerment of Mandala of 100 Bardo Deities)
(from Terma revealed by Tertön Orgyen Nüden Dorje)
------------------------------
DDC Year 2003 Group Retreat (in Tsopema India)
Guru Rinpoche Retreat (1 Week)
(incl. empowerment, teachings & practices)
(from Terma revealed by Tertön Orgyen Nüden Dorje)


Third Year - 2004 (in Staufenberg)
Chöd Teachings & Practices
Cutting Through Ego & Attachment
(incl. empowerment of Chöd Mandala).
(from Terma revealed by Tertön Orgyen Nüden Dorje)


Fourth Year - 2005 (in Staufenberg)
Introduction to Dzogchen (Great Perfection)
(teachings and practice of the Clear light Nature of the Mind)
(from Terma revealed by Tertön Orgyen Nüden Dorje)
------------------------------
DDC Year 2005 Group Retreat (in Tsopema India)
Retreat program to be confirm


Fifth - Tenth Year - 2006-11 (in Staufenberg)
Details of program to be confirm
------------------------------
DDC Year 2007&9 Group Retreat (in Tsopema India)
Retreat program to be confirm
Note: Schedule and Programs subject to change, kindly contact the centre to reconfirm.


DEDICATION
Dedicated to the impeccable perpetuation of the glorious Kagyu lineage and to the
success of its leaders and followers in accomplishing their commitment to
bring all sentient beings to the state of enlightened awareness.

THE FOUR LIMITLESS THOUGHTS
May all mother sentient beings, boundless as the space, have happiness and the causes of happiness.
May they be liberated from suffering and the causes of suffering.
May they never be separated from the happiness which is free from sorrow.
May they rest in equanimity, free from attachment and aversion.